Startseite

Die AHR - das kleine, aber doch so vielfältige Tal

Mit nur 560 Hektar Rebfläche ist die Ahr eines der kleinsten deutschen Weinanbaugebieten. Das Sprichwort „klein, aber oho“ trifft hier den Nagel auf den Kopf. In Blankenheim entspringend schlängelt sich der kleine, wilde Fluss durch das enge, steile und felsige Tal bis er schließlich in Remagen bei Sinzig in den Rhein mündet. Die Flusslandschaft ist auf den nach Süden ausgerichteten steilen Hängen von Weinbau geprägt. Die Bodenstruktur besteht hier aus Grauwacke, Blauschiefer, Schiefer, Lösslehm und Vulkangestein. Die Böden und das beständige, kühle Mikroklima der Ahr bringt kühle, elegante, aber trotzdem straffe und kraftvolle Spätburgunder hervor, wie man sie nirgendwo sonst in deutschen Anbaugebieten findet.

 

 

Wir freuen uns über den
4. Stern im „Eichelmann 2019 – Deutschlands Weine“

erfahren Sie hier mehr…